Ein Kuratorium ist ein Leitungs- oder Beratungsgremium, das ernannt oder gewählt wird, um die Aktivitäten einer Organisation, Institution oder Stiftung zu überwachen und zu leiten. Das Kuratorium besteht in der Regel aus unabhängigen Personen, die mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und ihrem Rat die Organisation oder Stiftung unterstützen und weiterentwickeln.

Was ist das Kuratorium?

Definition: Ein Kuratorium ist ein Leitungsgremium, das aus ernannten oder gewählten Mitgliedern besteht, die die Gesamtverantwortung für die Leitung der Organisation tragen. Ein Treuhänder verwaltet ein Vermögen (sogenannter Trust), das eine Organisation zur Unterstützung anderer zurückhält. Das Kuratorium ist eine Gruppe, die die beste Governance und strategische Planung bietet.

Das Kuratorium besteht aus fünf bis zwanzig Personen, die sich engagiert und gewissenhaft für die Interessen der Organisation einsetzen. Er ist hauptsächlich für die Wahrnehmung der Interessen der Aktionäre und der gemeinnützigen Stiftung, der Stiftung und schließlich der Stiftung verantwortlich.

Bildung des Kuratoriums

  • Um ein Kuratorium zu gründen, müssen Sie zunächst einen Trust, eine Stiftung oder eine Stiftung gemäß den Gesetzen Ihres Staates gründen.
  • Erstellen Sie niemals einen Treuhänder Vorstand für die Leitung einer gemeinnützigen Organisation, und gründen Sie auch niemals einen Vorstand, um den Trust zu verwalten, und wenn Sie irgendwelche Schwierigkeiten haben, nutzen Sie ihn Vorschläge des Anwalts.
  • Die Struktur des Kuratoriums muss den Gesetzen sowie der Satzung der gemeinnützigen Organisation, den Satzungen der Organisation, den Bedingungen des Trusts und anderen rechtlichen Dokumenten entsprechen.
  • In der Regel werden Ihnen die Mindestanzahl an Treuhändern und die verschiedenen Positionen im Vorstand, wie z. B. Vorsitzender, Schatzmeister und Sekretär, mitgeteilt, während Sie sich an den Satzungen und Bedingungen des Trusts orientieren können Größe bestimmen Vorstand, Bestellung der Mitglieder und Dauer der Amtszeit.

Wie funktioniert das Kuratorium?

Treuhänder Der Rat setzt sich aus mehreren Hauptmitgliedern zusammen Personen, die Säulen im Management von Organisationen sind. Diese Personen haben das Recht, entsprechend ihrer Erfahrung und ihrem Wissen weitere Mitglieder für den Beitritt zur Gruppe zu nominieren oder zu wählen.

Der Vorstand beaufsichtigt häufig sowohl interne als auch externe Treuhänder mit Hilfe erfahrener und erfahrener Fachleute. Das Kuratorium ist in privaten Organisationen wie Universitäten und Wohltätigkeitsorganisationen, Sparkassen auf Gegenseitigkeit, Kunstmuseen und einigen Organisationen funktionaler.

Diese Freiwilligen arbeiten oft in Form von Unterausschüssen, um die Zielfelder als Ganzes zu verwalten. Das Kuratorium ist eine private Organisation, die die besten Interessen der Aktionäre wahrt.

Mitglieder, die das Kuratorium leiten, beteiligen sich an der Entwicklung von Strategien im Einklang mit der Aufsicht über das Unternehmen, legen das Jahresbudget des Schatzmeisters fest und schützen die Interessen aller Beteiligten.

Die Rolle des Kuratoriums in gemeinnützigen Stiftungen, Stiftungen und Schenkungen

Um die Konzepte von Kuratorien und ihre Rolle in Wohltätigkeitsorganisationen, Stiftungen und Stiftungen zu verstehen, muss zunächst die Rolle gemeinnütziger Stiftungen erkannt werden.

Eine Wohltätigkeitsstiftung ist ein Rechtsdokument, das für Spender erstellt wird, um die Vermögenswerte eines Dritten, der als Treuhänder bezeichnet wird, zu übertragen. Die gemeinnützige Stiftung kommt der einfachen Bevölkerung in vielen Bereichen wie Bildung, Gesundheitswesen und vielem mehr zugute. Darüber hinaus bietet es den Spendern einige Steuervorteile und der Spender hat das Recht, die Verteilung des Vermögens zu kontrollieren.

Eine gemeinnützige Stiftung ist eine weitere Erweiterung des Kuratoriums, bei der der Spender nicht wie bei gemeinnützigen Stiftungen eine Einzelperson ist, sondern eine Gruppe von Spendern, die einen Beitrag leisten. Spender einer gemeinnützigen Stiftung haben außerdem Zugang zu Steuer- und Arbeitsermäßigungen sowohl für das gemeinnützige Projekt oder Unternehmen als auch zu gemeinnützigen Zuschüssen für andere Organisationen.

Das Kuratorium der Universitäten verwaltet die Stiftung (ein Portfolio aus gespendeten Vermögenswerten, das der Universität Investitionserträge bietet). Es fungiert als Leitungsorgan der Universität.

Das Hauptziel von Treuhändern besteht darin, mit den Leitern der Wohltätigkeitsorganisation in Kontakt zu treten. Für gemeinnützige Organisationen sammeln Treuhänder oft Gelder ein. Treuhänder können entweder bezahlt oder unbezahlt sein und basieren auf der Loyalität der Spender.

Der Stiftungsrat ist dagegen. Vorstand

Dies war schon immer ein umstrittenes Thema zwischen dem Kuratorium und dem Vorstand. da es sich um austauschbare Begriffe handelt.

Zusätzlich zu seinem primären Engagement in der Governance engagiert sich das Kuratorium auch in gemeinnützigen Organisationen wie Wohltätigkeitsorganisationen oder Krankenhäusern. Im Gegensatz dazu beteiligt sich der Vorstand an privaten Kapitalgesellschaften.

Ein klarer Unterschied zwischen den beiden besteht in den Gesetzen zu gemeinnützigen Treuhandverhältnissen für Treuhänder, die von ihnen höhere treuhänderische Standards verlangen als von Vorstandsmitgliedern.

Unabhängig von ihren Namen zeichnen sich beide Gremien dadurch aus, dass sie die Prozessführung stark unterstützen. Ein Kuratorium ist ein Instrument der Unternehmensführung, das treuhänderische Aufgaben wahrnimmt. Es zeigt Spendern oder einfachen Leuten die effektivsten Wege auf, und der Vorstand tritt als Dritter direkt an die Aktionäre heran.

Bei den Mitarbeitern des Kuratoriums handelt es sich in erster Linie um ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich für die gemeinnützige Organisation einsetzen. Nicht zuletzt behält der Vorstand einen Teilbesitz des Unternehmens, während die Mitglieder des Kuratoriums einfach daran glauben, das Richtige zu tun.

Verwaltungsrat

Der Vorstand besteht aus einer Gruppe hochqualifizierter Personen, die in erster Linie für die Besetzung von Ehrenämtern wie CEO, Geschäftsführer und Geschäftsführer des Unternehmens verantwortlich sind.

Diese Personen überwachen kontinuierlich die Leistung und Managementfähigkeiten der ernannten CEOs und können den CEO bei Bedarf über ein Abstimmungssystem ersetzen. Sie können persönliche Verantwortung für ihr Handeln und die damit verbundenen Ergebnisse übernehmen. Die Hauptaufgaben des Vorstandes sind folgende:

  • Kontrolliert die Finanzlage des Unternehmens
  • Vertritt die Interessen der Investoren des Unternehmens
  • Bereitet Treuhanddokumente vor
  • Nehmen Sie an Treffen mit dem CEO des Unternehmens, Investoren und anderen Fachleuten teil
  • Überprüft sorgfältig die Arbeit des Unternehmens
  • Verwaltet ethische Unternehmensarbeit innerhalb des Unternehmens

Zusammenfassung Rolle des Rates Die Anzahl der Direktoren beinhaltet Verbindungen sowohl zu öffentlichen als auch zu privaten kommerziellen/gemeinnützigen Organisationen. Eine der Hauptaufgaben dieser Gruppe besteht darin, potenzielle CEOs und andere qualifizierte Personen zu rekrutieren und zu halten sowie leistungsschwache Führungskräfte zu entlassen. Kuratorium

Ähnlichkeiten zwischen Kuratorium und Vorstand

Das Kuratorium und der Vorstand haben in Organisationen immer mehrere bestimmte Rollen, und einige dieser Rollen sind ähnlich. Diese beiden Amtszeiten wirken gleichzeitig und fungieren beide als Berater des Unternehmens. Darüber hinaus sind sie bereit, sich mit der Finanzlage und Dokumentation von Organisationen auseinanderzusetzen, und ihr Tätigkeitsbereich sind ethische Standards. Die wichtigsten Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Gruppen sind unten aufgeführt:

1. Größe. Kuratorium

Diese Gruppen können zwischen drei und dreißig Spezialisten umfassen, wobei die Größe jeder Gruppe gleich ist. Abhängig von der Art und Größe der Organisation wird die Anzahl der Mitglieder festgelegt und entsprechend zugewiesen.

2. Ansprache der Öffentlichkeit

Sowohl das Kuratorium als auch die Direktoren suchen öffentliche Beiträge, um mit Spendern und Investoren in Kontakt zu treten. Diese Aktivitäten helfen diesen Gruppen, die Reaktion der Gesellschaft zu beobachten und entsprechend daran zu arbeiten, eine starke Beziehung zum einfachen Volk aufzubauen.

Zugeteilte Positionen

Der Vorstand ist befugt, unter seinen bestehenden Mitgliedern Fachkräfte für den Beitritt zum Kuratorium zu wählen oder zu ernennen. Ebenso ernennt das Kuratorium häufig Gruppenmitglieder oder stimmt über ein neues Mitglied ab.

4. Verantwortlichkeiten. Kuratorium

Treuhänder und Direktoren unterliegen stets den Gesetzen des Bundesstaates und haben gegenüber gewinnorientierten und gemeinnützigen Unternehmen besondere Pflichten und Verantwortlichkeiten. Zu den Aufgaben der Treuhänder gehören die Erfassung von Einnahmen und Ausgaben, die Verteilung der Mittel an die entsprechenden Begünstigten und die Zahlung von Steuern auf etwaige Einkünfte.